Unser Schulbüro öffnet um 07:00 Uhr. Lesen Sie mehr!
Informieren Sie sich hier über möglichen Unterrichtsausfall...
Egal ob Anmeldeformulare, Informationsblätter oder sonstige Infos, hier werden Sie fündig...
Hier finden Sie alle von uns angebotenen BIldungsgänge im Überblick
Unsere Schulsozialarbeit ist - auch in Zeiten von Corona - für Sie da.
Online-Informationsveranstaltung am 23.01.2021

Unterricht an der NAOS ab dem 22.02.2020.

Sehr geehrte am Schulleben der NAOS Beteiligte,

in einer gemeinsamen Sitzung von Team Schulleitung, Vertreter*innen des Personalrats und des Hygieneteams der Nicolaus-August-Otto Schule wurde beschlossen in der KW 08, ab 22.02.2021, dem BVJ und BF I Präsenzunterricht anzubieten.

Prinzipiell soll nach Stundenplan unterrichtet werden.
Nähere Informationen zu Wechselunterricht, Räumen, etc. erfolgt noch durch die jeweiligen Schulformkoordinatoren an die Klassenleitungen.

Die Klassenleitungen informieren bitte die Schülerinnen und Schüler frühzeitig.

Die bisherigen Präsenzangebote der Nicolaus-August-Otto- Schule bleiben vorerst bestehen.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Schmitz

 

 

Unterricht an der NAOS ab dem 01.02.2020.  Diez, 28.01.2021

Sehr geehrte am Schulleben der NAOS Beteiligte,

in einer gemeinsamen Sitzung von Team Schulleitung, Vertreter*innen des Personalrats und des Hygieneteams der Nicolaus-August-Otto Schule wurde beschlossen die im Schreiben vom 21.01.2021 (siehe unten) angekündigten Maßnahmen bis einschließlich 14.02.2021 beizubehalten.

Lediglich zwei weitere Klassen, deren Prüfungsbestandteile noch vor den Osterferien stattfinden, beschulen wir zusätzlich. Die folgenden Klassen beschulen wir ab dem 01.02.2021 bis zur jeweiligen Prüfung im Präsenzunterricht:

  • BS KBÜ 19 (12 Schüler*innen)
  • Friseur*innen im 2. Lehrjahr (6 Schüler*innen)

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Schmitz

 

Wiederaufnahme des Unterrichts an der NAOS  -  Diez, 21.01.2021

 

Sehr geehrte am Schulleben der NAOS Beteiligte,

wie Sie wissen muss der Lockdown bis zum 14. Februar 2021 fortgesetzt werden. Wir arbeiten gemeinsam daran mit Kontaktreduzierung und Disziplin diese schwierigen Zeiten durchzustehen, damit sich die positive Entwicklung der Infektionszahlen fortsetzt. Deshalb wurde auch der Fernunterricht grundsätzlich verlängert und damit die Präsenzpflicht an Schulen für Schülerinnen und Schüler bis zum 14. Februar 2021 ausgesetzt.

Der gemeinsame Beschluss der Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten mit der Bundeskanzlerin erlaubt es aber den Abschlussklassen, unter strengen Hygieneauflagen in geteilten Klassen, in der Schule zu lernen. Die Schülerinnen und Schüler vor Abschlussprüfungen können somit unter Einhaltung der Abstands- und sonstigen Hygieneregeln in Präsenz unterrichtet werden.

In einer gemeinsamen Sitzung von Team Schulleitung, Vertreter*innen des Personalrats und des Hygieneteams der Nicolaus-August-Otto Schule wurde beschlossen in der 4. KW (25.01.2021 -29.01.2021) mit der Unterrichtung folgenden Abschlussklassen in der Schule zu beginnen:

  • Berufliches Gymnasium Jahrgangstufe 13,
  • Oberstufe der Höheren Berufsfachschule,
  • Berufsoberschule I.

Alle nicht genannten Klassen werden bis auf Weiteres im Fernunterricht beschult.

Durch Teilung wird keine Lerngruppe größer als 12 Personen werden. Das ermöglicht uns problemlos die Hygieneregeln einzuhalten, auch der Mindestabstand von 1,5 m lässt sich unkompliziert in den vorhandenen Räumen realisieren.

Dieses Modell führen wir nächste Woche durch. Wir sind sicher damit positive Erfahrungen zu sammeln. Auf der Basis der gemachten Erfahrungen werden wir dann die nächsten Schritte angehen.

Für den Unterricht gilt der Gleichbehandlungsgrundsatz, deshalb werden den Schülerinnen und Schülern, die nicht am Präsenzunterricht teilnehmen können, die Materialien über die Kommunikationswege des Fernunterrichts zur Verfügung gestellt. Die Lehrerinnen und Lehrer stehen über diese Kanäle auch für Fragen zur Verfügung.

In den Räumlichkeiten der Schule müssen von den Anwesenden sogenannte OP-Masken oder Mund-Nasen-Bedeckungen der Standards KN95/N95 oder FFP 2 getragen werden.

Zeugnisausgabe zum 29.01.20212:

Die Schülerinnen und Schüler im Fernunterricht bekommen das Zeugnis per Post zugeschickt. Den Lernenden im Präsenzunterricht wird das Zeugnis vor Ort ausgehändigt.

Elternsprechtag 05.02.2021:

Der für den 05.02.2021 geplante Eltern- und Betriebssprechtag kann nicht in gewohnter Weise durchgeführt werden.

Der Sprechtag wird digital durchgeführt. Die einzelnen Gespräche sollen prinzipiell mit dem Videokonferenzsystem des Landes Rheinland-Pfalz, BigBlueButton, durchgeführt werden. Die Gespräche werden idealerweise am 05.02.2021 zwischen 15:00 Uhr und 19:00 Uhr geführt. Bitte vereinbaren Sie mit den gewünschten Gesprächspersonen individuelle Termine im Vorfeld.

Mit freundlichen Grüßen

Jörg Schmitz
(Schulleiter)

 

 

Maßnahmen nach den Weihnachtsferien

Vom 04.01.2021 bis zum 22.01.2021 findet ausschließlich Fernunterricht statt.

Bitte beachten Sie, dass Videokonferenzen vom Stundenplan abweichen können, um weniger frequentierte Zeiten am Nachmittag zu nutzen. Dies gilt nicht für Auszubildende. Hier findet der Fernunterricht am konkreten Berufsschultag nach Stundenplan statt.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler, bitte beachten Sie den folgenden Grundsatz:

Sie dürfen die Schule nicht krank besuchen. Dies gilt „auch wenn Sie unter einem Infekt mit nur schwachen Symptomen leiden, z.B. leichter Schnupfen, leichter/gelegentlicher Husten.“

 

Aktueller Hinweis zu Corona-Infektionen an unserer Schule - update 18.12.2020:

 

Liebe Schulgemeinschaft der NAOS,

ein*e Schüler*in in einer Berufsschulklasse unserer Schule wurde positiv auf Corona getestet. Dem/der Schüler*in und den Angehörigen wünsche ich alles Gute und vor allem eine schnelle Genesung. Die Kontaktpersonen an unserer Schule wurden ermittelt und dem Gesundheitsamt gemeldet. Die betroffene Klasse wird zunächst im Fernunterricht beschult, d. h. ein Präsenzunterricht findet aktuell nicht statt.

Es liegt nunmehr in der Entscheidung des Gesundheitsamtes, welche Personen kontaktiert werden und ob eine Quarantäne angeordnet wird.

Allen Mitgliedern der Schulgemeinschaft und allen Familien wünsche ich, dass wir gesund bleiben.

Mit freundlichen Grüßen
Jörg Schmitz

 

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,
liebe Schülerinnen und Schüler,
liebe Ausbildungsbetriebe,

 

gemeinsam arbeiten wir daran, die Herausforderungen eines Schuljahres in Corona-Zeiten mit Mut und Zuversicht zu meistern.

Bisher haben wir noch keine bekannte Weitergabe des Virus innerhalb unserer Schule. Im November musste eine Klasse aufgrund eines Falles in Quarantäne. Seither sind zwar entsprechend der Inzidenzwerte vereinzelt Corona Fälle aufgetreten, diese haben aber nicht zu derartigen Quarantänemaßnahmen geführt. Auch weil Betroffene im Vorfeld früh genug zu Hause geblieben sind.

In diesem Zusammenhang wurden, bis zur abschließenden Beurteilung der Fälle durch das Gesundheitsamt, vereinzelt Lerngruppen für ein bis zwei Tage im Fernunterricht beschult.

Wir freuen uns über die zahlreichen Schüler*Innen, Eltern und Erziehungsberechtigten aber auch Betriebe, die uns über Kontakte mit Infizierten, Verdachtsfälle, Symptome oder angeordnete Corona-Tests informieren, um sich mit uns abzusprechen. Dies geschieht oft schon, bevor das Gesundheitsamt reagieren kann.

Dafür wollen wir uns herzlich bei Ihnen bedanken.

In diesem Zusammenhang ist es uns wichtig, noch einmal zu betonen, dass Schüler*Innen von uns aus keine Nachteile entstehen, wenn sie aus Rücksicht auf die Schulgemeinschaft nicht am Präsenzunterricht teilnehmen, sondern von zu Hause aus lernen. Bitte informieren Sie in einem solchen Fall die Klassenleitung.

Wegen der hohen Inzidenz im und um den Rhein-Lahn-Kreis herum bitten wir darum, bei Krankheitssymptomen wie Schnupfen, Halsschmerzen, trockenem Husten, Kopf- und Gliederschmerzen, Fieber, Durchfall, Atemproblemen, Verlust von Geschmacks- bzw. Geruchssinn einmal mehr zu Hause zu bleiben. Wichtig ist uns auch hier die Kommunikation mit der Klassenleitung, denn so versetzen Sie uns in die Lage, kurzfristig reagieren zu können.

Zuletzt noch ein Hinweis zur Maskenpflicht im Unterricht. Die Mund-Nasen-Bedeckungen werden mit der Zeit feucht und unangenehm. Daher ist es ratsam, mehrere zum Wechseln dabei zu haben.

Bleiben Sie wachsam und helfen Sie uns, den Eintrag von Infektionen soweit es geht zu vermeiden. Vor allem aber, bleiben Sie gesund.

Mit freundlichen Grüßen

 

Jörg Schmitz

(Schulleiter)

Carola Schnell

(für das Hygieneteam)

 

 

Unser Schulbüro öffnet um 07:00 Uhr. Lesen Sie mehr!
Informieren Sie sich hier über möglichen Unterrichtsausfall...
Egal ob Anmeldeformulare, Informationsblätter oder sonstige Infos, hier werden Sie fündig...
Hier finden Sie alle von uns angebotenen BIldungsgänge im Überblick
Unsere Schulsozialarbeit ist - auch in Zeiten von Corona - für Sie da.
Online-Informationsveranstaltung am 23.01.2021

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.