„Freisprechungsfeier SHK-Handwerk – Tradition trifft Vision“

 

Letzte Woche Freitag, absolvierten 14 junge Männer erfolgreich Ihre Gesellenprüfung

als SHK-Anlagenmechaniker, im zuständigen Rhein-Lahn-Kreis-Innungsbereich.

Die Ausbildungsbetriebe und die Berufsschule erfüllen in der dualen Berufsausbildung bekanntermaßen einen gemeinsamen Bildungsauftrag. Neu beim diesjährigen Prüfungsjahrgang ist, dass die Auszubildenden erstmals die novellierte Ausbildungsordnung prüfungsorganisatorisch absolvieren durften. Die Jugendlichen hatten dabei die „gestreckte Gesellenprüfung“ zu erfüllen, wobei bereits bei der Zwischenprüfung 2018 eine zu absolvierende Theorieprüfung Gegenstand der Prüfungsordnung war. Eine praktische Installationswand, ein situatives Fachgespräch, und schriftliche Inhalte machten die Zwischenprüfung aus, und zählen max. 30% der nunmehr absolvierten Abschlussprüfung, die ebenfalls die vorgenannte Dreigliedrigkeit aufweist.

Der Ausbildungsberuf Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ist eine durchaus beliebte Berufsausbildung. In jedem Jahr sind ca. 11.000 Auszubildende bundesweit unter Vertrag.

„Ohne den Anlagenmechaniker würde in Deutschland kein einziges Gebäude mit Energie, Wasser, Wärme und Luft versorgt werden,“ stellte der SHK-Prüfungsvorsitzende, Herr Joachim Krech, selbstbewusst heraus. Die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit der SHK-Branche ist im hohen Maße auf das know how  dieser hoch spezialisierten Facharbeiter angewiesen. Nachhaltige Fachkräftesicherung, Personalentwicklung und Nachwuchsrekrutierung beginnen und enden allesamt mit einer soliden Ausbildung in der Sanitär- und Heizungsbranche.

Die Energie- und Klimaziele der Bundesregierung sind nur zu erreichen, wenn auch im Gebäudebereich moderne SHK-Energiekonzepte angestrebt und umgesetzt werden. Hier kommt der Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik ins Spiel. Zunehmende Digitalisierung und der Einsatz erneuerbarer Energielösungen werden verstärkt im SHK-Handwerk Einzug halten. „Die Erstellung von versorgungstechnischen Anlagen in modernen Gebäuden erfordert eine hohe Systemkompetenz und stellt hohe Anforderungen an den Wissenstand unserer Facharbeiter,“ resümierte der Innungsobermeister Dieter Hillingshäuser in seinem Redebeitrag, während der Freisprechungsfeier.

Wie immer wurde die Freisprechungsfeier mit einem gemeinsamen Essen, von der SHK-Innung organisiert, feierlich ausklingen lassen.

2020 01 18 Prüflinge Freisprechungsfeier SHK klein

 

 

 

 

Das Bild zeigt die erfolgreichen Prüflinge und Vertreter der SHK-Prüfungskommission.

Back to top

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.